Gesundheit : Kleine Änderungen bei der Rechtschreibreform

-

Die Amtschefkonferenz der Kultusminister, das sind die Staatsekretäre aus den Schulministerien, hat gestern in Berlin beschlossen, dass die Vorschläge der zwischenstaatlichen Kommission für die deutsche Rechtschreibung zum vorgesehen Zeitpunkt im August 2005 in den Schulen umgesetzt werden. Über Einzelfragen könnten vorher noch Gespräche mit Sprachexperten und Vertretern der deutschen Akademie für Sprache und Dichtung geführt werden. Deren Vorschläge könnten vorher noch eingebracht werden. Da sich die Änderungen in den Schreibweisen auf Varianten beziehen, müssten die Schulbücher nicht verändert werden. Österreich, die Schweiz und Liechtenstein hätten ihre Zustimmung signalisiert.

Der nächste Bericht der Zwischenstaatlichen Kommission wird erst in fünf Jahren vorgelegt. Die Kultusminister werden auch in Zukunft über alle Änderungsvorschläge der Kommission abschließend entscheiden. Zuerst hatten sie vorgeschlagen, die Kommission in Zukunft alleine über kleine Angleichungen entscheiden zu lassen und waren dafür heftig kritisiert worden. U.S.

0 Kommentare

Neuester Kommentar