Gesundheit : Kongress von Experten an der Universität Ausgburg

HS

Zu einem großen Kongress über die Rolle des Sports in unserer Gesellschaft und seine Potenziale für die heranwachsende Generation werden an der Universität Augsburg mehr als 1200 Teilnehmer erwartet. Vom 6. April bis zum 8. April tauschen Lehrer, Sportlehrer, Sportwissenschaftler und Übungsleiter ihre Erfahrungen aus und suchen nach positiven Ansätzen der Sportpädagogik. Themenschwerpunkte sollen Sport und Erziehung, Bewegungslernen im Sport, Sport als Mittel der Gewaltprävention sowie Anregungen für den praktischen Unterricht sein.

Zum Auftakt wird Wilhelm Schmid über "Asthetik der Existenz: Sport als Lebenskunst" referieren. Ein Vortrag der Berliner Sportwissenschaftlerin Gudrun Doll-Tepper über "Strategien der Schulsportentwicklung im 21. Jahrhundert" wird den Kongress beschließen.Mehr zum Thema im Internet unter www.dslv-kongress.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben