Gesundheit : Kopfüber in die Klasse

FLORIAN URSCHEL

ist Erstsemester in Berlin – und Bachelorstudent Lehrer? Ich? Niemals!“ So habe ich mich vor wenigen Jahren noch angehört, wenn mir jemand diesen Beruf ans Herz legen wollte: „Du redest doch so gerne. Werd Lehrer!“ Als es daranging, mich für ein Studium zu entscheiden, dachte ich: Ich kann mir das Türchen ja mal offen halten.

Jetzt studiere ich also „mit Lehramtsoption“, wie es im Bachelorstudiengang heißt. Spätestens seit den ersten paar Vorlesungen in Erziehungswissenschaft ist der Lehrerberuf für mich aber nicht mehr nur eine Option unter vielen. Ich habe richtig Lust, mich vor eine Klasse zu stellen und Schüler fürs Lernen zu begeistern. Die Kinder sollen ins Wissen eintauchen, so wie ich das momentan muss. Eigentlich will ich schon morgen vor einer Klasse stehen. Aber vorher muss ich ja erst mal den Bachelorabschluss machen.

Ob ich dabei allerdings gut auf den Lehrerberuf vorbereitet werde? Im ersten Semester läuft die Erziehungswissenschaft völlig neben den anderen Fächern her, bisher lerne ich dort pädagogische Theorien auswendig. Praktisch wird es im kommenden August. Kurz nach den großen Schulferien, in der vorlesungsfreien Zeit, soll ich als hoch motivierter Lehrerlehrling hundert Stunden lang die Schülerherzen befeuern. Schon jetzt schärft man uns ein: Dass ihr dann auch wirklich unterrichtet und nicht bloß zuschaut, müsst ihr in den Schulen selber durchsetzen.

Wie man guten Unterricht macht, lerne ich allerdings erst, wenn das Praktikum vorbei ist: Im dritten Semester stehen die Fachdidaktiken für Deutsch und Geschichte auf dem Stundenplan. Erst dann werden alle Fächer miteinander verknüpft. Wir sollen also im Sommer kopfüber ins eiskalte Wasser stürzen. Ich verspreche mir und den Schülern: Ich werde nicht untergehen, ich werde schwimmen.

Florian Urschel (20) machte 2003 Abitur

in Berlin imd absolvierte dann seinen Zivildienst. Jetzt studiert er Deutsch und Geschichte an der Freien Universität Berlin – auf Lehramt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben