Gesundheit : Kosmische Saiten klingen im Verborgenen

Gesetz der Schwerkraft gilt auch in der Mikrowelt

-

Seit Newton wissen wir, dass die Vorgänge im Himmel und auf Erden von denselben Naturgesetzen bestimmt werden. Aber ob das von Newton formulierte Gesetz der Schwerkraft auch im Mikrokosmos Gültigkeit hat, dafür gibt es bis heute nur wenig Anhaltspunkte.

Der Physiker Joshua Long und sein Team von der Universität von Colorado in Boulder haben die Schwerkraft nun dem bislang empfindlichsten Test unterzogen. Sie haben die Anziehungskraft zwischen zwei Plättchen aus Wolfram gemessen, die nur einen zehntel Millimeter voneinander entfernt waren. Sie versetzten eines dieser Plättchen in Schwingung, und durch die Gravitationswirkung geriet auch das andere in Bewegung.

Bei dem Test stellten sie keinerlei Abweichung von Newtons Schwerkraftgesetz fest. Trotzdem vermuten viele Forscher weiterhin, dass sich solche Unterschiede bei noch genaueren Messungen zeigen werden. Denn ihrer Theorie zufolge bestimmen andere Kräfte den Mikrokosmos: Die Welt hängt an dünnen Fädchen, den Strings. Aus Sicht der Stringtheorie entspringt alle Materie den Schwingungen solcher Fädchen. Nur haben sich diese bisher nicht gezeigt. tdp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben