KREBSTHERAPIE : Strahlenbehandlung in Berlin

BESTRAHLUNG

In Berlin werden pro Jahr rund 15 000 neue Krebserkrankungen diagnostiziert. Für etwa 50 bis 60 Prozent davon ist eine Bestrahlung geeignet, sagt Volker Budach, Leiter der Strahlentherapie der Charité. Ein Ausschlussgrund für eine Bestrahlung kann eine zu große und nicht mehr lokal bestimmbare Ausbreitung der Krebszellen im Körper sein. Dann verspricht eine Chemotherapie bessere Ergebnisse.



ZENTREN

Nach Auskunft von Experten ist die Versorgung mit Linearbeschleunigern gut. Insgesamt gibt es in Berlin und Brandenburg ein rundes Dutzend Krankenhäuser und Praxen, in denen Bestrahlungen durchgeführt werden und die zum Teil über mehrere

Maschinen verfügen.

HEILUNGSCHANCEN

Bestrahlung zählt neben Chemotherapie und Operation zu den tragenden Säulen der Krebsbehandlung. Die Heilungschancen hängen jedoch stark von der Art des Krebses ab. Sie ist umso größer, je früher ein Tumor entdeckt wird.

Mehr im Internet:

www.degro.org

www.krebsgesellschaft.de mho

0 Kommentare

Neuester Kommentar