Gesundheit : Krise beendet

Margret Wintermantel wird HRK-Präsidentin

Tilmann Warnecke

Eine Psychologin soll künftig die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) führen. Margret Wintermantel, die bisherige HRK-Vizepräsidentin und Präsidentin der Uni Saarbrücken, ist zur einzigen Kandidatin für das Präsidentenamt nominiert worden, teilte die HRK gestern mit. Die 58-Jährige soll am 21. März zur neuen Präsidentin gewählt werden.

Mit der Wahl Wintermantels, die als sicher gilt, würde eine fast viermonatige Führungskrise der HRK beendet, in die sie durch den überraschende Rücktritt des früheren Präsidenten Peter Gaehtgens im November gestürzt wurde. Die Hochschulrektoren hatten Gaehtgens und HRK-Generalsekretärin Christiane Ebel-Gabriel einen „autoritären Führungsstil“ vorgeworfen – sie würden die HRK bei ihren Entscheidungen übergehen. Die neue Präsidentin solle die HRK jetzt „nach außen stark repräsentieren“, aber „intern mehr als bisher“ mit den Vizepräsidenten zusammenarbeiten, sagte gestern der amtierende Präsident Burkhard Rauhut dem Tagesspiegel auf Anfrage. Die Vorbehalte gegen Generalsekretärin Ebel-Gabriel, die im Amt bleibt, seien nur „von außen“ an die HRK herangetragen worden. Er gehe davon aus, dass Wintermantel und Ebel-Gabriel „ganz normal“ zusammenarbeiten. Wintermantel ist derzeit im Urlaub und war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Bisher hatten die HRK-Vizepräsidenten um Wintermantel allerdings ausgeschlossen, als Gaehtgens-Nachfolger zu kandidieren, um nicht als „Königsmörder“ des Vorgängers zu gelten. Beim ihren letzten Treffen hätten die Rektoren Wintermantel aber „stark gedrängt“, von diesem Beschluss abzuweichen und sich als Kandidatin zur Verfügung zu stellen, sagte Rauhut. „Erst Angela Merkel und Annette Schavan, jetzt Margret Wintermantel: Die dritte starke Frau für die Wissenschaft in Deutschland“, sagte Rauhut.

Wintermantels Forschungsschwerpunkte sind die Mensch-Computer-Interaktion, die Theorie der interpersonalen Kommunikation sowie sozialpsychologische Geschlechterforschung. Sie forschte früher an den amerikanischen Unis in Ann Arbor und Berkeley sowie in Heidelberg. Seit 1992 lehrt sie als Professorin in Saarbrücken, 2000 wurde sie zur Präsidentin der Saar-Uni gewählt. Seit 2001 ist Wintermantel als HRK-Vizepräsidentin für Forschung und den wissenschaftlichen Nachwuchs zuständig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben