Gesundheit : Kultusminister wünschen Öffnung für Bachelor- und Masterabsolventen

U.S.

Die Kultusminister halten es für eine Verpflichtung des Bundes und der Länder, die Laufbahnen des öffentlichen Dienstes für die Bachelor- und Masterabsolventen zu öffnen. Die dazu nötige Reform der Einstellungspraxis soll nach den Vorstellungen der Kultusministerkonferenz damit enden, dass allen Hochschulabsolventen mit mindestens dreijähriger Ausbildung grundsätzlich gleiche Chancen beim Berufsstart im öffentlichen Dienst eingeräumt werden. Dann wäre es Aufgabe der Einstellungsbehörde, nach Eignung und Leistung über die konkrete Einordnung der Bewerber zu entscheiden. Nur unter solchen Bedingungen könne erreicht werden, dass der Bachelorabschluss gleichwertig als erster berufsqualifizierender Abschluss etabliert wird.

In einer Übergangszeit vor dieser Reform sollen zunächst die Bachelorabsolventen dem gehobenen, die Masterabsolventen dem höheren Dienst zugeordnet werden. Aber die Übergangsmöglichkeiten vom gehobenen zum höheren Dienst sollten schon jetzt erleichtert werden. Diese Vorschläge werden jetzt der Innenministerkonferenz unterbreitet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar