Gesundheit : Lasertechnik: Vermessung von Gegenständen präziser

Das Berliner Ferdinand-Braun-Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) kann mit Hilfe eines neuen Lasergeräts das Vermessen von Gegenständen noch genauer machen. Ausgangspunkt der Entwicklung war das Vermessen von Turbinenschaufeln für die Firma Siemens, berichtete FBH-Mitarbeiter Andreas Klehr. So können die Monteure das Großaggregat in zehn Meter Entfernung noch mit einer Genauigkeit von einem hundertstel Millimeter vermessen. "Je näher die Turbinenschaufeln der Gehäusewand kommen, ohne sie zu berühren, desto höher ist die Energieausbeute", sagte der Wissenschaftler. "Das Laserlicht werde auf die Schaufeloberfläche gestrahlt, aus dem Lichtecho können die Maße mit bisher nicht gekannter Präzision berechnet werden."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben