Gesundheit : Leben ohne Sauerstoff

-

Glykolyse oder Gärung dient Organismen zur Energiegewinnung. Dabei wird aus der Nahrung stammender Traubenzucker (Glukose) zu Kohlendioxid und Wasser abgebaut. Zellen höherer Organismen nutzen darüber hinaus üblicherweise Sauerstoff, um Zucker weiter abzubauen.

Krebszellen und andere sich schnell teilende Zellen bleiben jedoch Warburg zufolge auf der Stufe der Gärung stehen. Zellen höherer Organismen greifen nur dann auf die Gärung zurück, wenn für die Atmungskette kein Sauerstoff zur Verfügung steht. Zum Beispiel bei großen sportlichen Anstrengungen, wobei sich Milchsäure in den mit Sauerstoff unterversorgten Muskelzellen anreichert. Krebszellen bleiben Warburg zufolge auch dann bei der Glykolyse, wenn eigentlich genügend Sauerstoff zur Verfügung stünde. Sie nehmen in Kauf, dass ihre Energiegewinnung weniger effektiv ist und machen sich dafür vom Sauerstoffangebot und tendenziell auch von der Blutversorgung unabhängig. aml

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben