Gesundheit : Lebensmittelvergiftung: Genom eines gefährlichen Bakteriums entschlüsselt

Das Erbgut des gefährlichen Darmbakteriums Escherichia coli O157:H7 ist vollständig entziffert. Das erstmals 1983 identifizierte Bakterium ist Ursache von Lebensmittelvergiftungen. Es wird hauptsächlich über Rindfleisch und Milch übertragen, aber auch durch mangelnde Hygiene und von Mensch zu Mensch. Allein in den USA erkranken pro Jahr rund 75 000 Menschen. Die Infektionen verlaufen schnell und heftig, manchmal mit tödlichem Ausgang. Das Forscherteam an der Universität von Wisconsin in Madison stellt seine Arbeit im Fachmagazin "Nature" (Band 409, Seite 529) vor. Das Bakterium O157:H7 zählt zu den EHEC-Stämmen (enterohämorrhagische E. coli). Es ist ein äußerst aggressiver Typ aus der Gruppe der Kolibakterien, von denen der überwiegende Teil als harmloser Begleiter in der menschlichen Darmflora lebt. Ein Erbgutvergleich der beiden Typen zeigt, dass O157:H7 weitere 1387 Gene besitzt, die in der gutartigen Bakterienform nicht vorkommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben