Gesundheit : Lehrermangel in den Naturwissenschaften

Innerhalb der nächsten Jahre wird an deutschen Schulen ein deutlicher Mangel an Lehrern entstehen. Davon geht das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln aus. Die Zahl der eingeschriebenen Erstsemester für ein Lehramtsstudium hat sich von 1990 von 36 400 bis 2000 auf 24 000 um rund ein Drittel reduziert. Um die Lehrer zu ersetzen, die bis 2010 in den Ruhestand gehen, müssten jährlich 20 000 Jung-Lehrer in den Schuldienst eintreten. Gerechnet werde jedoch nur mit rund 16 800 Lehramts-Anwärtern pro Jahr, so das IW weiter. Von dem Mangel besonders betroffen seien Mathematik und naturwissenschaftliche Fächer. Auch der durch den Schülerrückgang bedingte Lehrerüberschuss in Ostdeutschland könne kaum Abhilfe schaffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben