Gesundheit : Leserwettbewerb anläßlich der Expo 2000 - Rechercheprojekt zum Vulkanismus auf der Kanaren-Insel

Annette Kögel

"Das Schauspiel des Jahres: ein neuer Vulkan" - so titelte der Tagesspiegel im November 1971. Auf der Kanaren-Insel La Palma war der Teneguia erstmalig ausgebrochen und spie Lava, Asche und Schlacke gleich drei Wochen lang. Seitdem forschen Vulkanismus-Experten aus allen Ländern auf den Kanarischen Inseln. Jetzt gibt der Tagesspiegel jungen Lesern aus Berlin die Möglichkeit, sich während einer einwöchigen Recherchereise auf Lanzarote mit diesem Phänomen zu befassen - innerhalb unseres Jugendwettbewerbs zur Expo 2000 gemeinsam mit dem Unternehmen Langnese. Zur Vorbereitung auf das Projekt und die Weltausstellung in Hannover können Schüler und andere Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren zudem die Zeitung vier Wochen lang abonnieren. Die Kosten für dieses Partnerschaftsabo übernimmt der Sponsor.

Als Beitrag zur Expo 2000 schickt Langnese Jugendliche aus ganz Deutschland zu fünft in so genannten "Travel Teams" auf Recherchereisen in frühere Expo-Städte und Regionen mit Expo-Projekten, darunter unter anderem New York, Kuba und die Schweiz. Ihre Ergebnisse präsentieren die Gruppen während der Weltausstellung auf dem Jugendmedienforum in Hannover. Dort soll auch ein Vertreter des Tagesspiegels Einblick in die Redaktionsarbeit geben.

Begleitet und betreut werden die jungen Reiseteams auf Lanzarote, so sieht es das Konzept vor, von einem Vertreter dieser Zeitung. Was müssen Jugendliche nun genau tun, um die Reise vom 29. Mai bis zum 6. Juni zu gewinnen, und wie erhält man das Tagesspiegel-Partnerschaftsabo?

Um in das Tagesspiegel-Rechercheteam aufgenommen zu werden, muss uns jeder Bewerber auf längstens anderthalb Seiten ein Konzept schicken: Was soll in der Woche genau auf dem Rechercheplan stehen? Welche Gesprächspartner möchtet ihr befragen, welche Orte oder Gegenden besuchen? Habt ihr Vorkenntnisse oder euch bereits mit Vulkanismus beschäftigt?

Das Tagesspiegel-Rechercheteam wird auf Lanzarote das Expo-Projekt "Living with Vulcanoes" des Trägers Consejo Superior de Investigationes Cientificas (CSIC) aus Madrid besuchen. Dort werden unter anderem untere Erdschichten für ein komplexes Frühwarnsystem untersucht. Wissenschaftler aus aller Welt kooperieren mit örtlichen Behörden, Katastrophenschutz-Organisationen, der Bevölkerung und Tourismusvertretern, um im Falle eines möglichen erneuten Ausbruchs rechtzeitig effektive Schutzmaßnahmen ergreifen zu können.

Schreibt uns außerdem, wie ihr die Ergebnisse eurer Arbeit im Juli auf der Expo ausstellen wollt, ob auf Stellwänden, mit einer Diashow oder beispielsweise im Internet.

Ihr könnt euch alleine bewerben oder euch auch schon vorher in Fünfer-Gruppen zusammenfinden. Eine Fachjury wird die Beiträge sichten und das Team zusammenstellen. Natürlich wollen wir den jungen Lesern bei der Bewerbung nicht nur mit Hilfe der Zeitungslieferung unter die Arme greifen. So können Interessenten ein Infopaket mit einigen Angaben zu Lanzarote und Vulkanismus anfordern. Mithilfe des Coupons unten auf dieser Seite kann man die Unterlagen zum Partnerschaftsabo und das Rechercheinfopaket anfordern. Die Adresse: Der Tagesspiegel, Stichwort "Expo-Jugendwettbewerb", 10 876 Berlin. Das Recherchekonzept muss bis zum 13. Mai (Poststempel) eingegangen sein. Annahmeschluss für das Abonnement ist der 20 .April. Der Coupon wird auch in den nächsten Tagen noch im Blatt erscheinen. Es können sich auch einzelne Jugendliche für ein Partnerschaftsabo melden.Alles über den Wettbewerb im Internet: Die Wettbewerbsbedingungen für den Expo-Jugendwettbewerb von Langnese und dem Tagesspiegel sowie Angaben zur Bestellung der Rechercheabos sind auch im Internet nachzulesen. Die Adresse lautet www.meinberlin.de/expo .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben