Gesundheit : Leuchtfeuer des Urknalls

Rainer Kayser

Vor einem Jahr stellten amerikanische Astronomen mit dem Weltraumteleskop ein Infrarot-Glühen aus der Frühzeit des Kosmos fest. Nun konnten die Forscher nachweisen, dass dieses Glimmen von den ersten Objekten stammt, die nach dem Urknall im Universum aufleuchteten. Wie Autoren um Alexander Kashlinsky (Goddard Space Flight Center der amerikanischen Weltraumbehörde Nasa) im Fachjournal „Astrophysical Journal Letters“ schreiben, könnte es sich um gigantische Sterne oder um große Schwarze Löcher handeln.

„Diese Objekte strahlen unglaublich hell und unterscheiden sich von allem, was es heute im Kosmos gibt“, sagt Kashlinsky, der die Beobachtungen mit dem Spitzer-Teleskop geleitet hat. „Wir sind nahe daran, ein erstes klares Bild von den allerersten Ansammlungen von Objekten im Kosmos zu erhalten.“

In Hunderten von Stunden hatten Kashlinsky und seine Kollegen fünf verschiedene Regionen des Himmels mit dem Infrarot-Teleskop des Spitzer-Satelliten fotografiert. Dann mussten die Forscher sorgfältig die Strahlung aller Objekte im Vordergrund – Sterne, Gaswolken, Galaxien – von den erhaltenen Aufnahmen subtrahieren. Schließlich blieb nur der Infrarot-Hintergrund zurück, eine Strahlung die bereits wenige hundert Millionen Jahre nach dem Urknall entstanden ist.

Die Beobachtungen zeigen klare Strukturen in dem infraroten Glühen – für die Astronomen ein Indiz für eine ungleichmäßige Verteilung der Objekte, die das Glimmen verursachen. Bei diesen Objekten könnte es sich um Schwarze Löcher handeln, die Gas aus ihrer Umgebung verschlingen und dabei Strahlung aussenden. Es könnte sich aber auch – und das wäre für die Forscher noch aufregender – um die erste Sternengeneration handeln. Das sind gewaltige Ungetüme mit der über tausendfachen Masse unserer Sonne. Die Strukturen im Infrarot-Hintergrund könnten dann die ersten Protogalaxien sein, Sternenansammlungen aus rund einer Million Sternen, aus denen später Galaxien wie unsere Milchstraße entstanden sind.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben