Gesundheit : Lisa Paus

-

Wer Studiengebühren verlangt, sieht Studierende als Last für die Hochschulen und für den Landeshaushalt. Das ist die falsche Politik. Junge Leute, die in die Stadt kommen, kurbeln die Wirtschaft an und machen Berlin auch international attraktiv. Unter Rot-rot aber baut Berlin massiv Studienplätze ab – jetzt sollen es nur noch 79 000 sein– und die Diskussion über Studiengebühren lebt immer wieder auf. Wir wollen, dass die Hochschulen so gut ausgestattet werden, dass sie 100 000 Studienplätze anbieten können – ohne Studiengebühren. Der Effekt von Gebühren wäre in Berlin ohnehin minimal: Wenn das Land sie mit Freistellungen für sozial Benachteiligte und mit Stipendien flankiert, decken sie gerade fünf Prozent des Finanzbedarfs der Unis.

Lisa Paus ist hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben