Gesundheit : Magnet Berlin

-

Mehr als die Hälfte der Studierenden an Berliner Hochschulen hat das Abitur nicht in der Hauptstadt abgelegt. Laut Statistischem Bundesamt kamen

im Jahr 2003 die meisten der auswärtigen Studierenden aus Brandenburg, nämlich knapp 13 000. Es folgten die aus Nordrhein-Westfalen (9000 Studenten), Niedersachsen und Studenten aus Baden-Württemberg. Die wenigsten kamen aus dem Saarland (400) und Bremen (900). Umgekehrt studierten weitaus weniger Berliner Abiturienten in einem anderen Land: Für jeden Studenten mit Berliner Abitur, der aus der Stadt wegzog, nahm das Land vier andere auf. Aus Hamburg kamen 1700 Studenten nach Berlin. Nur 540 Berliner studierten in Hamburg. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar