Gesundheit : Medikamenten-Wechselwirkungen treffen besonders ältere Menschen

BerlinÄltere Menschen sind besonders häufig von
Wechselwirkungen bei Medikamenten betroffen. Sie nehmen oft viele
Medikamente gleichzeitig ein, die manchmal von unterschiedlichen
Ärzten verschrieben wurden, heißt es bei der Bundesvereinigung
Deutscher Apothekerverbände (ABDA) in Berlin. Die Arzneistoffgruppe
mit den meisten Wechselwirkungen sind Rheumamittel. Ebenfalls
problematisch seien viele Medikamente gegen Herz-Kreislauf-
Erkrankungen.

   Wechselwirkungen seien aber auch bei rezeptfreien Medikamenten
möglich - so hemmt etwa Kalzium die Wirkung von Mitteln gegen
Osteoporose. Gerade für Patienten, die verschiedenen Medikamente
einnehmen müssen, ist deshalb laut ABDA die Anmeldung in einer
Stammapotheke empfehlenswert. Dann kann der Apotheker alle
eingenommenen Mittel registrieren, egal ob vom Arzt verordnet oder
aus der Selbstmedikation. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar