Gesundheit : Medizin vorn

NAME

Im kommenden Wintersemester wollen so viele Abiturienten Medizin oder Psychologie studieren wie nie zuvor. Für diese beiden Fächer habe es eine Rekordzahl an Bewerbungen gegeben, berichtete die Zentrale Vergabestelle für Studienplätze (ZVS) am Donnerstag in Dortmund. Noch nie in der 29- jährigen Geschichte der ZVS habe man in der Psychologie knapp 14 500 Bewerbungen für die vorhandenen gut 3700 Studienplätze gezählt. Medizin habe einen Bewerberzuwachs um 20 Prozent auf fast 23 700 verzeichnet. In der Medizin kommen damit nach Angaben der ZVS 2,8 Bewerber auf einen Studienplatz, in der Psychologie konkurrieren gar 3,9 Bewerber um einen Sitz im Hörsaal. Das größte Missverhältnis bestehe im Fach Tiermedizin: 4,1 Bewerber kommen auf einen Platz. Die Behörde habe rund 112 000 Bewerbungen um alle von ihr vergebenen Studienplätze erhalten. Das sei ein Anstieg um 8,2 Prozent und resultiert aus einer gestiegenen Zahl an Abiturienten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben