Gesundheit : Millionen Amerikaner leiden an Depressionen

-

Eine landesweite USStudie, die sich über zwei Jahre erstreckte, hat ergeben, dass Millionen von Amerikanern alljährlich an einer schweren Depression leiden. Die Untersuchung ist im US-Fachblatt „Jama“ erschienen. Die Forscher der Harvard-Universität in Cambridge (US-Bundesstaat Massachusetts) beobachteten mehr als 9000 Personen im Alter ab 18 Jahren. Im Gegensatz zur oft geäußerten Vermutung, schwere Depressionen würden deshalb überschätzt, weil dazu auch häufig milde Formen der Krankheit gerechnet werden, kamen die Wissenschaftler zum Ergebnis, dass schwere Depressionen, die einer Behandlung bedürfen, weitaus öfter vorkommen als angenommen, nämlich zu 6,6 Prozent – das macht bis zu 14 Millionen Menschen jedes Jahr. 16,2 Prozent der Amerikaner leiden mindestens einmal in ihrem Leben an einer schweren Depression. bas

0 Kommentare

Neuester Kommentar