Gesundheit : Mit 2500 Euro ist man dabei

-

8,2 Millionen Bundesbürger benötigen jährlich einen Zahnersatz. 2005 wurden 400 000 Zahnimplantate eingesetzt, 100 000 mehr als noch ein Jahr zuvor. Aber nur fünf von 100 Patienten entscheiden

sich für Implantate, die traditionellen Lösungen wie Brücken oder Kronen medizinisch und ästhetisch überlegen sind.

Der auf rund 1,7 Milliarden Dollar geschätzte Weltmarkt wächst jährlich um 15 bis 20 Prozent. Insbesondere die demografische Entwicklung beschert der Branche eine Zunahme von Kunden über 65 Jahren, von denen schon heute 90 Prozent an einem Zahndefekt leiden. Die größten Profiteure

sind mit 32 Prozent und 26 Prozent die schwedische Firma Nobel Biocare und die schweizerische Straumann. Eine Implantation mit Zirkonoxid-Keramik kostet pro Zahn zwischen 2500 und 3000 Euro , ähnlich viel wie ein Implantat aus Titan. Eine Brücke kostet um die 1500 Euro. Die Krankenkassen beteiligen sich mit einem Festzuschuss. oj

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben