MITARBEITER DER WOCHE : Der Arzt bei Stress und Bauchweh

Name



Hubert Mönnikes, 50

Beruf

Internist, Gastroenterologe und Psychologe, Chefarzt für Innere Medizin am

Martin-Luther-Krankenhaus in Grunewald

Alltag

Magengrummeln und Bauchschmerzen, ein unangenehmes Völlegefühl oder Sodbrennen nach dem Essen – fast jeder kennt so etwas. Wenn die Beschwerden häufig oder sehr stark sind und die Lebensqualität beeinträchtigen, sprechen Ärzte von einem Reizmagen oder Reizdarm. Hubert Mönnikes ist spezialisiert auf Erkrankungen im Verdauungstrakt. Bei der Magen- oder Darmspiegelung sucht er nach körperlichen Ursachen. Doch der Neurogastroenterologe kann seinen Patienten auch dann helfen, wenn er dabei auf den ersten Blick nichts findet. „Häufig ist Stress ein Grund für die Beschwerden“, sagt Mönnikes. „Denn dabei werden Hormone ausgeschüttet, die die Verdauung beeinflussen.“ Stress ist ein Reflex aus Urzeiten, als der Mensch bei Gefahr flüchten und dazu alle Energie aus dem Verdauungstrakt abziehen musste. Heute führt das zu Problemen. Umgekehrt kann eine körperliche Krankheit, etwa Inkontinenz, die Psyche belasten. Dann müssen Organ- und Psychotherapie kombiniert werden.Foto: Mike Wolff/ Text: dal

0 Kommentare

Neuester Kommentar