MITARBEITER DER WOCHE : Der Fahrer des DRK-Blutspendemobils

314322_3_xio-fcmsimage-20091213152312-006002-4b24f8d022d05.heprodimagesfotos83420091214mdwfahrer.jpg

Name

Jörg Weber, 50

Beruf

Fahrer und Teamhelfer beim DRK

Alltag

Seit August ist das Blutspendemobil des Deutschen Roten Kreuzes im Einsatz. Jörg Weber ist einer von sieben Fahrern. „Früher haben wir einen umgebauten Reisebus benutzt“, erzählt er, „aber nach Einführung der Umweltzone war der nicht mehr zulässig“. Der MAN-Sattelzug hat 250 PS, ist über 12 Meter lang und wiegt 15 Tonnen. Jörg Weber holt ihn morgens beim DRK-Blutspendedienst Ost in Heckeshorn am Wannsee ab und fährt ihn an verschiedene Standorte im Stadtgebiet, etwa ans Rathaus Spandau oder in die Karl-Marx-Straße. Vier Personen können in dem Wagen unter der Aufsicht eines Arztes und einer Krankenschwester gleichzeitig Blut spenden. Jörg Weber fährt nicht nur, sondern hilft auch bei der Anmeldung und ermittelt den Hämoglobinwert des Blutes, der einen bestimmten Wert nicht unterschreiten darf, damit dem Spender keine gesundheitlichen Nachteile entstehen. Das Blutspendemobil findet man jeden Freitag von 12.30-18 Uhr am Fernsehturm (Gontardstraße 1) und jeden Mittwoch von 14-19 Uhr in der Schönhauser Allee (Wichertstraße 2). Weitere Termine unter Tel. 0800/119 49 11 oder www.blutspende-ost.de.Foto: Mike Wolff/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben