MITARBEITER DER WOCHE : Der Kniespezialist

Name



Arno Schmeling, 40

Beruf

Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie

Alltag

Orthopäden bieten meistens ein breites Behandlungsspektrum von der Schulter bis zu den Füßen an. Nicht so Arno Schmeling: Er hat sich auf ein einziges Gelenk spezialisiert – das Knie. Bis heute ist er fasziniert von diesem „filigranen Bereich der Chirurgie“, wie er sagt. Nach rund zehn Jahren an der Charité hat er sich 2007 mit zwei Kollegen selbstständig gemacht und eine Gemeinschaftspraxis mitgegründet: Das Sporthopaedicum Berlin in Wittenau (www.sporthopaedicum.de). Neben vielen Sportlern hat er auch Patienten mit degenerativen Gelenkerkrankungen und solche, die Arbeitsunfälle erlitten haben – Arno Schmeling arbeitet mit den Berufsgenossenschaften zusammen. Seine häufigsten Fälle: Kreuzbandrisse, Kniescheibenverrenkungen und Meniskus- und Knorpelschäden. Eine gute Behandlung beginnt für ihn lange vor der Operation: Mit der Untersuchung. „Häufig wird auf Teufel komm raus operiert, weil es wirtschaftlich interessant ist“, sagt er. Sein Prinzip ist dagegen: Dem Patienten zuhören, bei der Untersuchung die Hand einsetzen, technische Mittel wie die Kernspintomografie als Zusatzinformation nutzen und dann zum richtigen Zeitpunkt operieren.Foto: Mike Wolff/Text: uba

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben