MITARBEITER DER WOCHE : Der Theaterarzt

Name



Robert Holzer, 43

Beruf

Facharzt für Allgemeinmedizin

Alltag

Wo sich viele Menschen versammeln, kann immer etwas passieren – auch im Theater. In Berlin gibt es einen zentral koordinierten Pool von rund 100 Ärzten, die Abend für Abend in nahezu allen Vorstellungen sitzen, sei es Oper, Theater oder Konzert, und eingreifen, falls sich im Publikum oder auf der Bühne ein Notfall ereignet. Einer von ihnen ist Robert Holzer, niedergelassener Allgemeinmediziner in Neukölln. „Ich bin seit 2008 drei bis vier Mal im Monat als Theaterarzt im Einsatz“, erklärt er. Aufwendige Geräte wie einen Defibrillator hat er zwar nicht dabei, aber immer Medikamente, Spritzen oder ein Blutdruckmessgerät. Einmal war tatsächlich während einer Probe zu „Berlin Alexanderplatz“ ein Darsteller unter der Maske kollabiert und ohnmächtig geworden. Robert Holzer wurde von nebenan geholt und behandelte ihn. Wird man da langsam zum Theaterexperten? „Man fängt schon an, zu vergleichen“, sagt er. Für das aktuelle Theatertreffen hat er aber keine Zeit, da wartet dann doch zu viel Arbeit in seiner Praxis. Foto: Thilo Rückeis/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben