MITARBEITER DER WOCHE : Die Fachschwester für Krankenhaushygiene

Name



Heike Stolze

Beruf

Hygienefachkraft

am Helios Klinikum Buch

Alltag

In einen Krankenhaus zirkulieren viele Keime, die sehr schnell großen Schaden anrichten können. Heike Stolzes Aufgabe am Helios Klinikum Buch ist es, im Krankenhaus erworbene Infektionen zu erfassen und – noch viel wichtiger – sie zu verhindern. Dazu begleitet sie kritisch alle Arbeitsabläufe wie Verbandwechsel, Zubereitung von Infusionen oder Operationen. Bei Baumaßnahmen achtet sie darauf, ob die neuen Räume den Hygienevorschriften des Landes Berlin entsprechen. Immer wieder weist sie die Mitarbeiter im Rahmen der Aktion „Saubere Hände“ darauf hin, wie wichtig es ist, vor und nach dem Patientenkontakt die Hände zu desinfizieren – auch auf der Neonatologie, wo die Frühgeborenen liegen. Sie führt Schulungen und Beratungen in den verschiedenen Bereichen der Klinik durch. „Ab 300 Betten muss jedes Haus in Berlin eine Hygienefachkraft haben“, sagt Heike Stolze, die aus Erfurt stammt und zunächst Kinderkrankenschwester und leitende Schwester auf einer neonatologischen Intensivstation war, bevor sie sich zur Hygienefachkraft weitergebildet hat. Sie arbeitet seit 1962 in Buch. Foto: Mike Wolff/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben