MITARBEITER DER WOCHE : Die Hörtrainerin

Name

Barbara Rajewski, 55

Beruf

Audiotherapeutin (DSB)

Alltag

Ein Hörgerät hilft, aber es schafft auch neue Probleme. Der Betroffene hört plötzlich Frequenzen, die er jahrelang nicht mehr wahrgenommen hat. Alles hört sich anders an. „Menschen mit Hörminderung brauchen weitere Unterstützung“, sagt Barbara Rajewski, die wegen ihres von Geburt an gehörlosen Sohnes Akustikerin wurde. Nach einer Weiterbildung beim Deutschen Schwerhörigen Bund (DSB) machte sie sich selbständig und bietet seit Beginn des Jahres Kurse für Schwerhörige und Tinnitus-Betroffene an. Sie hilft ihnen, das Problem grundsätzlich zu akzeptieren – um es dann besser bewältigen zu können. Manche Teilnehmer haben noch kein Hörgerät, andere schon viele Jahre. Das Hörtraining ist individuell auf jeden von ihnen abgestimmt. So müssen sie zum Beispiel lernen, auf die Mimik und das Mundbild des Gesprächspartners zu achten, oder bei einer leichten Hörminderung das Verstehen ohne Mundbild zu trainieren. Dazu benutzt Barbara Rajewski ein schalldurchlässiges Tuch in einem Holzrahmen, das ihren Mund beim Sprechen verdeckt. Die erste Stunde ist gratis, jede weitere kostet 40 Euro. Barbara Rajewski macht Hausbesuche in ganz Berlin (Tel. 76287132 und www.rajewski-audiotherpie.de). Foto: Mike Wolff/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben