MITARBEITER DER WOCHE : Die Küchenchefin im Krankenhaus

Name



Ute Haberkorn, 45

Beruf

Küchenleiterin am Campus Mitte

der Berliner Charité

Alltag

800 Mal Frühstück, 900 Mittagessen, 750 Portionen Abendbrot und für viele eine Extrawurst: In der Krankenhausküche am Campus Mitte produzieren 35 Mitarbeiter täglich Mahlzeiten im Akkord – im Schichtdienst, an einem Zehn-Meter-Fließband. Vor dem Frühstück postiert sich an jedem Meter ein Mitarbeiter: Der erste legt die Tabletts aufs Band – darauf die Essenskarten der Patienten, auf denen steht, was sie bekommen. Der zweite legt Brot drauf, der dritte Butter, Käse und Wurst, und wieder einer ist nur für den Joghurt zuständig. Dann fahren die Tabletts unter dem Kontrollblick einer Diätassistentin in einen Rollcontainer und beginnen ihre Fahrt in die Krankenzimmer. Seit 1981 arbeitet Ute Haberkorn hier. Als Küchenleiterin macht sie den Einkauf, den Speiseplan und die Dienstpläne. „Wir arbeiten auch eng mit der Mitarbeiterkantine zusammen“, sagt sie. Mittags können die Patienten aus drei Gerichten wählen. Eins muss für Muslime geeignet sein – also ohne Schweinefleisch –, eins besteht aus leichter Vollkost und eins ist immer vegetarisch. „Am meisten freue ich mich, wenn ich mal einen besonderen Essenswunsch erfüllen kann“, sagt Haberkorn.Foto: Mike Wolff/Text: dal

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben