MITARBEITER DER WOCHE : Die Leiterin der Lungenkrebs-Gruppe

Barbara Baysal hilft Patienten mit Lungenkrebs. Sie ist selbst betroffen.

Name: Barbara Baysal, 51

Beruf: Mitbegründerin und ehrenamtliche Leiterin der Selbsthilfegruppe Lungenkrebs

Alltag

Lungenkrebs gehört zu den Krebserkrankungen mit der schlechtesten Prognose. Barbara Baysal hat für das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg gearbeitet und 2001 erfahren, dass sie betroffen ist. „Ich war auf der Suche nach anderen Menschen mit Lungenkrebs und habe niemanden gefunden“, erzählt sie. Dabei soll es jedes Jahr bis zu 45 000 Neuerkrankungen in Deutschland geben. Um die Patientengruppe sichtbarer zu machen und den Betroffenen die Möglichkeit zu geben, sich umfassend zu informieren, gründete sie 2003 die Selbsthilfegruppe Lungenkrebs mit (Tel. 030/66 62 00 69, www. selbsthilfe-lungenkrebs.de). Von ihr gibt es inzwischen bundesweit elf Ableger. In Berlin leitet Barbara Baysal drei Gruppen mit rund 15 Teilnehmern, die sich einmal im Monat treffen und über Chemo- und Strahlentherapie, Schwerbehinderung und Rente genauso austauschen wie über psychische Probleme und Ängste. Besucher müssen nicht reden, sie können auch nur zuhören. Niemand wird zu etwas gezwungen. „Manchmal reicht es schon, zu sehen, wie andere mit der Krankheit leben“, sagt sie. Foto: Thilo Rückeis/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar