MITARBEITER DER WOCHE : Die Leiterin des deutsch- türkischen Pflegedienstes

Name



Zerif Karabulut, 51

Beruf

Geschäftsführerin der Deutsch-

Türkischen Pflegedienst GmbH

Alltag

Kaum ein Bereich ist so sensibel wie die Pflege. Da ist es gut, die Sprache der Patienten zu sprechen. Der Deutsch-Türkische ambulante Pflegedienst ist darauf spezialisiert, Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen so lange wie möglich ein Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Er hat 90 Mitarbeiter, darunter rund 40 Pflegekräfte, die – neben Deutsch – Russisch, Kurdisch, Türkisch und Arabisch sprechen. Gründerin Zerif Karabulut ist selbst in der Türkei geboren und dort zur Schule gegangen. Mit 16 kam sie nach Deutschland und machte eine Ausbildung zur Krankenschwester. Vor zehn Jahren hat sie den DTP gegründet. „Wir achten auf den religiösen Lebensstil unserer Patienten, auf ihre Esskultur und auf ihre Wünsche bei der Körperpflege“, sagt sie. So ist es Muslimen zum Beispiel wichtig, nur mit fließendem Wasser gewaschen zu werden, weil sie sich nur dann rein fühlen. Zur Zeit betreut der DTP (Tel. 25797951, www.dtp- pflege.de) rund 150 Patienten. Die Kosten können von Kranken- oder Pflegeversicherung oder vom Sozialamt übernommen werden. Foto: Mike Wolff/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben