MITARBEITER DER WOCHE : Die OP-Managerin

Name



Sabine Schmieglitz, 55

Beruf

Leitende Koordinatorin der OP-Säle im Helios-Klinikum Buch

Alltag

Jetzt, fürs Gespräch, ist Sabine Schmieglitz ganz entspannt. Normalerweise läuft sie gerade bei Trubel zu Höchstleistungen auf. „Ich mache meinen Job mit Herzblut“, sagt sie. Sabine Schmieglitz koordiniert die Operationen in den 22 OP-Sälen des Helios-Klinikums Buch – jeden Morgen aufs Neue. „Das ist wie bei einem Flughafenlotsen. Ich muss dafür sorgen, dass Personal und Material zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind und die Hygiene stimmt.“ Jeden Tag werden in Buch rund 100 Menschen operiert, 28 000 Operationen sind es im Jahr, in allen Disziplinen, etwa Unfallchirurgie, Orthopädie, Gynäkologie, Urologie. Nur die Kardiologie hat einen eigenen OP-Bereich. Besonderes Geschick erfordert es, wenn eine Operation länger dauert als geplant. „Dann muss ich umschichten und schauen, welche Säle gerade frei sind“, erklärt Sabine Schmieglitz. Dabei hilft ihr eine spezielle EDV. Sie ist in Berlin geboren, in Märkisch-Oderland aufgewachsen und wurde Krankenschwester, bevor sie sich in der OP-Koordination weiterbildete. Ihr besonderer Ehrgeiz: „Wir sind Dienstleister. Mein Anliegen ist es, dass jeder Patient so zeitnah wie möglich operiert wird und niemand unnötig warten muss.“ Foto: Mike Wolff/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben