MITARBEITER DER WOCHE : Die Ratgeberin nach der frühen Geburt

288719_3_xio-fcmsimage-20090719153632-006001-4a63216036d0b.heprodimagesfotos83420090720mdw.jpg
Einfach mal barfuß über eine Wiese laufen. Unsere Füße müssen das gesamte Körpergewicht tragen. Doch meistens verstecken wir sie...

Name

Petra Grieben, 50

Beruf

Case Managerin

Alltag

Kommt ein Kind, verändert sich alles. Kommt das Kind zu früh oder sind die Eltern noch minderjährig, entstehen besondere Probleme. Petra Grieben unterstützt solche sehr jungen Eltern. Die gelernte Kinderkrankenschwester ist Koordinatorin des Fördervereins der Kinderklinik im Vivantes Krankenhaus Neukölln und außerdem seit vier Jahren „Case Managerin“. Das heißt, sie hilft jungen Familien bei der Bewältigung ihres vollkommen neuen Alltags – nicht als Pflegekraft, aber als Beraterin, die zur Pflege anleitet, ein Netzwerk aufbaut und Tipps zur sozialen Absicherung gibt. Was ist beim JobCenter zu beachten, welche Pflegestufe muss man beantragen? Denn es kann auch sein, dass die Kinder mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit zur Welt kommen. „Wir wollten damit eine Versorgungslücke schließen“, sagt Petra Grieben, „denn nach der Rundumbetreuung in der Klinik fallen die Eltern zu Hause in ein Loch.“ In der Regel kommen sie oder ihr Team einmal die Woche zu Besuch, ansonsten ist sie 24 Stunden am Tag erreichbar. Rund 25 Familien werden gleichzeitig unterstützt, im vergangenen Jahr waren es 160 in ganz Berlin. Foto: Mike Wolff/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben