MITARBEITER DER WOCHE : Die Rauchentwöhnerin

Name



Karin Vitzthum, 44

Beruf

Therapieleiterin bei Vivantes

Alltag

Neues Jahr, gute Vorsätze. Der Klassiker ist natürlich: mit dem Rauchen aufhören. Die gesundheitlichen Vorteile sind offensichtlich. So sind 90 Prozent aller Lungenkrebskranken Raucher. „Rauchen ist das größte vermeidbare Gesundheitsrisiko in unseren Breiten“, sagt Karin Vitzthum. Die Salzburgerin kam 1995 als Sportpsychologin nach Berlin, seit 2011 ist sie Therapieleiterin im Institut für Tabakentwöhnung und Raucherprävention am Vivantes-Klinikum Neukölln. Die Kosten (230 €, Tel. 130 20 23 49) für die verhaltenstherapeutisch orientierten Kurse können von den Kassen erstattet werden. „Wir sprechen darüber, wie man das Kopfkino verändert und bestimmte Situationen vermeidet, auch Entspannungstraining und Ernährung sind wichtig“, erklärt sie. Unmittelbar nach Ende der Therapie seien 90 Prozent der Teilnehmer rauchfrei, ein Jahr danach immer noch 50 Prozent. Karin Vitzthum organisiert außerdem Info-Veranstaltungen etwa in Jobcentern („Rauchen ist eine Sucht der sozial Schwachen geworden“), ihr Institut kooperiert mit Forschungseinrichtungen. Foto: Mike Wolff/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben