Gesundheit : Moritz Schuller

-

Dieses Buch bestellen — Harald Weinrich: Knappe Zeit. Kunst und Kritik des befristeten Daseins. C.H.Beck Verlag, München 2004. 272 Seiten, 22,90 €

Nach Lethe, seinem Buch über das Vergessen, widmet sich Harald Weinrich, der Großgebildete, nun der verlorenen Zeit: „Fast alles, was gut und schön ist, wird oder ist knapp“, schreibt er und zitiert Hippokrates: Kurz ist das Leben, lang die Kunst. Denn auch wenn die Lebenserwartung weiter steigt: am knappsten ist immer noch die Zeit. Was aber heißt knapp? Weinrich liefert die Antworten.

Dieses Buch bestellen — Max Weber: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. Herausgegeben und eingeleitet von Dirk Kaesler. Beck’sche Reihe, München 2004. 432 Seiten, 19,90 €

Im angelsächsischen Raum, wo Geldverdienen noch immer Gotteswerk ist, heißt sie nur die Weber-These: dass der Protestantismus entgegen aller Askeserhetorik die Geldvermehrung in Wahrheit vorantreibe. Zur hundertjährigen Wiederkehr der Erstveröffentlichung gibt es diesen wunderbaren Text nun als Taschenbuch – und nicht für die armen Katholiken.


— Vasari Edition . 7 Bände. Wagenbach Verlag, Berlin 2004. Alle Bände zwischen 10 und 14 €

Wagenbach legt eine Neuübersetzung und Neukommentierung der wichtigsten Werke Giorgio Vasaris (1511-1574) vor. Ganz der antiken Tradition verpflichtet, beschreibt das Universalgenie Vasari paradigmatisch „Lebensbeschreibungen der berühmtesten Maler, Bildhauer und Architekten“ – kurz: Le vite. Vasari, der „Vater der modernen Kunstgeschichte“, liefert 159 Lebensbeschreibungen, darunter auch die besonders lesenswerte Raffaels.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben