Gesundheit : Mozart, Laser, Nano

-

In Dresden, das in diesem Jahr auch seinen 800. Geburtstag begeht, öffnen bis zum Abschlussfest des Projekts „Stadt der Wissenschaft“ zahlreiche Institute und Labore ihre Pforten für die Öffentlichkeit. Außerdem gibt es ein Rahmenprogramm mit einer Vielzahl von wissenschaftlichen Veranstaltungen. Eine große Bühne lädt zu den „Dresdner Filmnächten“. Am Elbstrand ist eine „ErkennBar“ aufgebaut, mit ausreichend Platz für publikumswirksame Experimente. Die Zahlenmystik in Mozarts Musik lockt die Zuschauer ebenso dorthin wie die Frage, ob man Musik sichtbar machen kann. Auch die Laserschwerter aus Science-Fiction-Filmen und eine Zeitreise mit dem Laser stehen auf dem Programm, das bis zum Ende der Ferien im August läuft. Eine Kinderuniversität und eine Seniorenakademie runden das Programm ab. Nach den Ferien im Herbst können Schüler ihren Juniordoktor in Dresden machen, indem sie verschiedene Stationen anlaufen und dort wissenschaftliche Probleme wälzen. Sogar die riesigen Einkaufspaläste der Stadt haben in diesem Sommer die Wissenschaft für sich entdeckt: Im so genannten Kugelhaus der Shopping-Meile läuft eine Dauerausstellung zur Nanotechnologie . HS

www.dresden-wissenschaft.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben