Gesundheit : Mumie belegt Löwenkult im alten Ägypten

-

Archäologen haben in einem ägyptischen Grab aus der Pharaonenzeit die Überreste einer Löwenmumie gefunden. Die Entdeckung belege, dass die Raubkatzen in der Spätzeit eine Rolle im Kult der alten Ägypter spielten, berichten Forscher in der aktuellen Ausgabe des Fachblatts „Nature“. Das Team um den Franzosen Alain Zivie von der Forschungsorganisation CNRS in Paris hatte in einem Grab in Sakkara bei Kairo das komplette Skelett eines älteren männlichen Löwen entdeckt. Das Tier war einst mumifiziert worden. Von den Leintüchern und anderen Überresten des Mumifizierungsprozesses sind jedoch nur noch Spuren zu erkennen. Der Löwe könnte als Verkörperung des Löwengottes Miysis betrachtet worden sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben