Gesundheit : Nach Absetzen der Pille so fruchtbar wie zuvor Freie Plätze im Chemie-Reformstudium Bachelor-Abschluss an der FU

NAME

Eine jahrelange Einnahme der Pille schadet der Fruchtbarkeit nicht, sondern fördert sie nach einer britischen Studie sogar eher etwas. Und das, obwohl einige Frauen, die die Pille nach längerer Zeit absetzen, oft mehrere Monate warten müssen, bis bei ihnen wieder der Eisprung einsetzt. Um dies herauszufinden, überprüften Forscher der Universität Bristol die Vorgeschichte von mehr als 8000 geplanten Schwangerschaften.

Bei den Frauen, die mehr als fünf Jahre mit der Pille verhütet hatten, seien 75,4 Prozent innerhalb von sechs Monaten nach dem Absetzen schwanger geworden, schreiben die Forscher jetzt in der Fachzeitschrift „Human Reproduction“. Von denjenigen, die nie die Pille geschluckt hatten, wurden innerhalb dieser Zeit 70,5 Prozent schwanger. „Frauen, die längere Zeit die Pille genommen haben, sollten sich keine Sorgen machen, dass sie dadurch Nachteile haben könnten“, sagte Alexandra Farrow, eine der Autorinnen der Studie. dpa

Für das vollständig reformierte Chemiestudium an der Freien Universität Berlin, das zum Wintersemester 2002/2003 beginnt, sind noch Studienplätze frei. Bereits nach sechs Semestern Fachstudium kann der Bachelor of Science als Hochschulabschluss erreicht werden. Absolventen können ein viersemestriges Masterstudium anschließen, das zweisprachig in Deutsch und Englisch angeboten wird. Insbesondere im Masterstudium, so betont der Fachbereich Chemie, werden die Studierenden nach Möglichkeit in Forschungsaktivitäten einbezogen. Interessenten für das Bachelorstudium sollten sich umgehend an das Zulassungsbüro der FU wenden (030 – 838 75510). Interesse für das Masterstudium kann beim Institut für Chemie unter arnaut@chemie.fu-berlin.de angemeldet werden. -ry

Informationen im Internet unter: www.chemie.fu-berlin.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar