Gesundheit : NACHRICHTEN

-

Der russische Starjournalist Leonid Parfjonow ist seit gestern arbeitslos. Der Privatsender NTW kündigte ihm wegen „gröblicher Verletzung des Arbeitsvertrages“. Parfjonow hatte der Moskauer Wirtschaftszeitung „Kommersant“ gesteckt, auf welche Weise der Aufmacher seines Politmagazins „Namedni“ aus dem Programm genommen wurde, und auch noch den Text des Beitrags überlassen – ein Interview mit der Witwe des früheren tschetschenischen Präsidenten Jandarbijew, der im Februar in Katar bei einem Sprengstoffanschlag starb. Tatverdächtig sind zwei GeheimdienstMitarbeiter, die in dem Emirat vor Gericht stehen. Vizeprogrammchef Alexander Gerassimow, so Parfjonow gegenüber „Kommersant“, habe die Ausstrahlung verboten. Begründung: ein Anruf aus der Geheimdienstzentrale mit der Bitte um strikte Zurückhaltung, bis der Prozess zu Ende ist. win

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben