Gesundheit : Nachrichten

-

Große Zukunftsthemen werden zum einen die Perspektiven einer individualisierten Therapie wichtiger Krankheiten werden, zum anderen die Nutzung der Chancen zur umweltschonenderen und qualitätssteigernden Produktion in der Chemie wie in der Lebensmittelverarbeitung sein. Die Frage der ökologischen Verantwortbarkeit der Bio und Gentechnik wird stark an Bedeutung verlieren.

Das neue Gentechnikrecht, das in manchen Fragen Neuland beschreitet, will einen Kompromiss zwischen ökologischen und verbraucherpolitischen Interessen sowie wirtschaftlichen und forschungspolitischen Belangen schaffen. Jetzt sollten alle Beteiligten erste praktische Erfahrungen mit dem Gesetz sammeln. Nach zwei Jahren wird auf der Grundlage eines Erfahrungsberichts Bilanz gezogen

Was ist zu tun? Zunächst den Forschungsstandort Deutschland stärken, die Bundesregierung hat deshalb die Fördermittel für Bio- und Gentechnik seit 1998 um 50 Prozent gesteigert. Dann müssen klinische Forschung und die Durchführung klinischer Studien im Kontext der Entwicklung von Arzneimitteln in Deutschland weltweit führende Qualität erreichen.

Ich persönlich halte die Zulassung einer PID etwa bei Fällen schwerer und nicht therapierbaren Erbkrankheiten in einer Familie für vertretbar. Eine Reihe von Experten hält dies übrigens für mit dem Embryonenschutzgesetz vereinbar. Problematisch bleibt die Frage, ob eine Begrenzung der PID auf wenige Fälle schwerer Erbkrankheit auf die Dauer durchhaltbar sein wird.

In Deutschland fördern wir die Stammzellforschung – sowohl die mit tierischen als auch mit menschlichen adulten und embryonalen Stammzellen. Auch unter den Bedingungen des Stammzellgesetzes sind deutsche Forscher bei EU-Projekten erfolgreich. Wir brauchen eine international konkurrenzfähige Stammzellforschung, die Perspektiven der medizinischen Anwendung sind zweifellos bei der adulten Stammzellforschung näher.

Es ist sinnvoll, eine begrenzte Ausweitung des genetischen Fingerabdrucks zur Verbrechensaufklärung vorzunehmen, insbesondere bei erheblichen Straftaten und bei Tätern mit Wiederholungsgefahr. Von der Einschaltung eines Richters sollten wir aber nicht generell abgehen.

Die Gewinnung und Nutzung genetischer Daten in der medizinischen Forschung und Diagnostik gewinnt an Bedeutung, die Frage eines Zugangs zu solchen Daten durch Versicherungen oder Arbeitgeber wird immer aktueller. Deshalb wird in der Koalition ein Gendiagnostik–Gesetz vorbereitet. Vor allem müssen klare Grenzen bei einer denkbaren Nutzung genetischer Daten durch Dritte, Arbeitgeber oder Versicherungen, gezogen werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben