Gesundheit : Nanotechnik

-

Nanotechnik hat mit winzigen Bausteinen Großes vor. Ein Nanometer ist ein millionstel Millimeter Es geht also um molekulare Strukturen, die nur ein Tausendstel der Dicke eines Haares aufweisen. Sie können von Rastertunnelmikroskopen abgebildet und mit berührungslosen „Pinzetten“ manipuliert werden. ZukunftsVisionen für die Medizin gehen bis zu Mini-Robotern, die eines Tages durch die Blutbahn kreisen, Viren töten oder Genschäden beheben könnten. Schon heute kommen Nanopartikel als Beimischungen zum Einsatz: Sie mindern in Sonnencremes die Durchlässigkeit für UV-Licht oder erhöhen in Beschichtungen die Kratzfestigkeit von Brillengläsern. aml

0 Kommentare

Neuester Kommentar