Gesundheit : Nasa opfert „Hubble“-Teleskop

-

Die USWeltraumbehörde Nasa wird ihr astronomisches Paradestück, das „Hubble“- Teleskop, vorzeitig ausmustern. Shuttle- Flüge zur Wartung des europäisch-amerikanischen Observatoriums werden eingestellt. „Hubble“ wird damit 2007 oder 2008 im Orbit sterben und etwa drei oder vier Jahre später auf die Erde stürzen. Das Todesurteil für Hubble kam am Freitag – nur zwei Tage, nachdem US-Präsident George W. Bush seine Pläne für bemannte Mond- und Marsmissionen verkündet hatte. Für viele Experten ist „Hubble“ – das „Kronjuwel“ der Astronomie – das erste Opfer von Bushs ehrgeizigem Programm und den Ausgabenumschichtungen bei der Nasa. 1990 war das Teleskop in den Weltraum geschickt worden und hatte seitdem durch gestochen scharfe Bilder von 10 Milliarden Lichtjahren entfernten Galaxien begeistert. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar