Gesundheit : Netzwerk für Akademiker: Studierende der FU haben sich zusammengetan, um gemeinsam nach Praktika und Jobs zu suchen

Anja Schreiber

Dem Traumjob entgegen, aber nicht mit Ellenbogen, sondern im Team. Studierende der Freien Universität haben sich auf die Fahnen geschrieben, sich gegenseitig beim Berufseinstieg zu unterstützen. Und so gründeten sie den Verein "career service network". Kennengelernt haben sich die studentischen Vereinsgründer bei der Teilnahme an einem Praxisprogramm, das vom Career Service der Freien Universität angeboten wird. In kostenpflichtigen Zusatzkursen erwarben die Studenten nicht nur Kenntnisse in Rhetorik, Präsentationstechniken, Wirtschaft und im IT-Bereich, sondern auch jede Menge neuer Erkenntnisse: "Wir haben gelernt, dass man in Teams, deren Mitglieder aus verschiedenen Studiengängen kommen, sehr gut und effektiv zusammen arbeiten kann", schwärmt der Soziologie-Student und Vereinsvorsitzende Tim Görts. "Wir waren nicht mehr wie Einzelkämpfer mit einzelnen Aufgaben betreut, sondern suchten gemeinsam Lösungen."

Motiviert durch den zweisemestrigen Kurs und die Einsicht, dass man gemeinsam mehr erreicht, entwickelten die Studenten im vergangenen Februar die Netzwerk-Idee. Das Ziel: Das Netzwerk aus Geistes- und Sozialwissenschaftlern soll Kontakte zwischen Universität und Wirtschaft knüpfen und seinen Mitgliedern beim nahtlosen Übergang vom Studium in den Beruf behilflich sein. Konkret soll der Verein nach dem "Senior-Junior-Prinzip" funktionieren. In der Karriere weiter fortgeschrittene Studis oder Absolventen helfen Jüngeren bei der Praktikums-Suche oder geben ihre Jobs weiter. "Das passiert schon jetzt", sagt Görts. Auch eine vereinsinterne Beratung von Mitglied zu Mitglied strebt das "CSN" an. Dabei verstehen sich die CSNler weder als "exklusive Elite" noch als große Praktikumsbörse. Mit viel Elan machen sich die Studierenden an den Aufbau von Kontakten zur Wirtschaft. So besuchen sie Messen und sprechen Unternehmer persönlich auf Praktikums- oder Arbeitsplätze an.

Ein zweiter Tätigkeitsbereich des Vereins soll die Organisation von Informationsveranstaltungen sein. Auch im Netz ist das Network bereits zuhause ( www.career-service-network.de ). Künftig soll dort neben aktuellen Infos auch ein Absolventenkatalog zu finden sein, der interessierten Unternehmen Bewerberprofile bietet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben