Gesundheit : Neues Mond-Mineral in Meteoriten gefunden

-

In einem Meteoriten, der vom Mond zur Erde gereist war, wurde ein bisher unbekanntes Mineral entdeckt. Wie das Team um den Geologen Mahesh Anand von der Universität Tennessee im Fachmagazin PNAS (Band 101, Nr. 18, S. 6847) berichtet, enthält das Mineral Eisen und Silizium im Verhältnis zwei zu eins. Es fand sich in dem Meteoriten „Dhofar 280“, der im Jahr 2000 in Oman entdeckt worden war. Das Mineral hat sich demnach gebildet, als winzige Meteoriten auf dem Mond eingeschlagen sind. Da der Erdtrabant keine abbremsende Atmosphäre hat, treffen die MiniGeschosse dort mit sehr hoher Geschwindigkeit auf. Die beim Aufschlag entstehende Hitze lässt im Gestein enthaltene Metalle, Eisen etwa, verdampfen. Der Dampf schlägt sich in der Gesteinsschmelze wieder nieder. Das neue Eisen-Silizium-Mineral erhielt den Namen „Hapkeite“ – nach dem Mineralogen Bruce Hapke, der diese Vorgänge bereits vor 30 Jahren aus theoretischen Überlegungen vorhergesagt hatte. pja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben