Gesundheit : Nicolas Zimmer

-

Grundsätzlich sind Studiengebühren der richtige Weg. Aber bevor sie auch in Berlin eingeführt werden, muss sichergestellt werden, dass sie auch wirklich sozial gerecht sind – und zu 100 Prozent den Hochschulen zufließen. Es sollte ein Stipendiensystem für Studenten aus sozial benachteiligten Familien geben. Das könnte auch ein Landesstipendium sein. Die Zinsen der bislang in den Ländern angebotenen Studienkredite sind zu hoch. Möglicherweise kann man sie mit Hilfe der Bürgschaftsbanken senken. Berlin ist ja jetzt in einer Zwangslage: Andere Länder führen Gebühren ein, es gibt einen Verdrängungseffekt in die Hauptstadt. Durch moderate Studiengebühren könnten wir weitere Studienplätze finanzieren, um diesen hochwillkommenen Zuwachs aufzufangen.

Nicolas Zimmer ist Vorsitzender der CDU-Fraktion.

0 Kommentare

Neuester Kommentar