Gesundheit : Nobelpreis: Wer wird 2001 Nobelpreisträger?

Die Nobelpreisträger des Jubiläumsjahres 2001 werden zwischen dem 8. und 12. Oktober in Stockholm und Oslo bekannt gegeben. Das teilte die Nobelstiftung in der schwedischen Haupstadt am Dienstag mit. Wie es weiter hieß, bleibt aber traditionsgemäß bis zuletzt offen, wann die Schwedische Akademie den Träger des Nobelpreises für Literatur mitteilt. Erstmals wurden die Auszeichnungen 1901 vergeben, damit jährt sich die Verleihung zum 100. Mal.

Zunächst wird am 8. Oktober aus Stockholm mitgeteilt, wer den Preis für Medizin oder Physiologie erhält. Am 9. Oktober folgt der Physikpreis. Am 10. Oktober wird vormittags der Preis für Chemie und am Nachmittag für Wirtschaftswissenschaften bekannt gegeben. Den Abschluss dieser Woche bildet am Freitag (12. Oktober) der Friedensnobelpreis. Mit dieser Abfolge bricht die Stiftung ihre Tradition, die Auszeichnungen für Physik und Chemie jeweils am selben Tag zu veröffentlichen.

Alle Preise sind mit jeweils 10 Millionen Schwedischen Kronen (2,1 Millionen Mark) dotiert. In Oslo wie in Stockholm wird das Jubiläum mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert, zu denen mehr als 200 noch lebende Nobelpreisträger erwartet werden, darunter über 30 Friedensnobelpreisträger.

Überreicht werden die diesjährigen Preise wie immer am 10. Dezember, dem Todestag des Preisstifters Alfred Nobel (1833-1896). Der schwedische Fabrikant und Erfinder des Dynamits hatte die Auszeichnungen ein Jahr vor seinem Tod gestiftet. Laut Testament sollten die Zinsen seines Vermögens als "Preise denen zugeteilt werden, die im verflossenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen gebracht haben". Nach einer baldigen Änderung der Statuten können auch Leistungen gewürdigt werden, die länger als zwölf Monate zurückliegen. Zu den Preisen in Physik, Chemie, Medizin und Literatur sowie dem Friedensnobelpreis kam im Jahr 1969 die Auszeichnung für Wirtschaftswissenschaften hinzu.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben