Gesundheit : NPD-Demonstration: HU plant ein Protest-Plakat

Die Humboldt-Universität will anlässlich der bevorstehenden Demonstration der NPD und von Rechtsextremisten am 27. Januar mit einem Plakat reagieren, das voraussichtlich am Hauptgebäude angebracht wird.

Über den Text werden sich noch die verschiedenen Statusgrupen der Universität einigen, da es sich um eine Stellungnahme der gesamten Uni, abgesegnet durch den Akademischen Senat, handeln soll. Als möglichen Text regte der erste Vizepräsident Heinz-Elmar Tenorth an: "Gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, für eine offene Universität".

Die Anregung zu einer Plakataktion kam von den Studentenvertretern, die an ein Transparent mit der Formulierung denken: "Aus Verpflichtung der Geschichte der Humboldt-Universität - Nie wieder Faschismus - nie wieder Krieg".

0 Kommentare

Neuester Kommentar