Gesundheit : Nürnberg: Unterricht für Sinti und Roma in Muttersprache

Als erste Stadt in Deutschland führt Nürnberg muttersprachlichen Unterricht für Kinder von Sinti und Roma ein. Der Ergänzungsunterricht in Romanes wird vom kommenden Schuljahr an zunächst in einer Nürnberger Grundschule angeboten. Im Europäischen Jahr der Sprachen wolle die fränkische Stadt dazu beitragen, die vom Aussterben bedrohte Minderheitensprache Romanes zu erhalten, wie es auch die Europäische Sprachencharta vorsehe, hieß es zur Begründung.

Sinti und Roma sind auch als Zigeuner bekannt und wurden also solche im Nationalsozialismus aus rassischen Gründen verfolgt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar