Gesundheit : Öle für Betonteile aus Naturprodukten

Zwei Prototypen ökologischer Schalöle sind im Auftrag einer mecklenburgischen Fachagentur für die Bauindustrie entwickelt worden. Mit solchen Ölen werden die Gussformen für Betonfertigteile eingeschmiert, damit sich die Platten nach dem Abbinden des Betons aus den Formen lösen lassen. Die neuen Betontrennmittel hätten sich im Labor und ersten Praxistests genau so effektiv wie mineralische Öle erwiesen, sagte Gerhard Schmidt vom Forschungsunternehmen Fuchs Lubritech im baden-württembergischen Weilerbach, das die Produkte entwickelt hatte. In ökologischer Hinsicht seien die biologisch abbaubaren Schalöle aus Raps, Lein und Sonnenblumen den herkömmlichen Trennmitteln sogar weit überlegen.

Nach Angaben der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe im mecklenburgischen Güstrow werden in der deutschen Bauindustrie jährlich 25 Millionen Liter Mineralöl als Betontrennmittel verbraucht. Ein Großteil davon gelange direkt in Boden, Wasser und Luft. Das sei ein gewichtiges Argument für die Schalöle der neuen Generation. Mit dem jetzt eingeleiteten bundesweiten Dauereinsatz in umweltbewussten Bauunternehmen habe der eigentliche Härtetest der neuen Schalöle begonnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben