Gesundheit : Operationen schon lange vor Geburt möglich

NAME

Babys mit angeborenen Fehlbildungen können nach Angaben von Chirurgen inzwischen schon ab der 23. Schwangerschaftswoche im Mutterleib operiert werden. Das erläuterte Professor Jürgen Engert von der Universität Bochum auf dem 119. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie am Donnerstag in Berlin. Damit sei allerdings inzwischen der früheste denkbare Zeitpunkt erreicht. Operiert würden etwa angeborene Verschlüsse der Speiseröhre oder des Magen-Darm-Trakts, Darmlöcher (Perforationen), Hirnblutungen und der so genannte Wasserkopf. Die Komplikationsrate bei der Geburt kann dadurch um 70 Prozent gesenkt werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben