Gesundheit : Osteuropäer mögen deutsche Hochschulen

-

Die Zahl von Studenten aus Osteuropa an deutschen Hochschulen ist deutlich gestiegen. Sie lag im Wintersemester 2001/2002 mit 41 699 erstmals höher als die der Studenten aus dem westeuropäischen Ausland (35 978), wie das HochschulInformations-System in Hannover mitteilt. Auch China entsandte mit 13 523 eine große Gruppe, gefolgt von Polen (8827), der Russischen Föderation (7098) und Bulgarien (6954). Erfasst wurden dabei die Studenten, die ihre Bildung überwiegend im Ausland erworben haben.

Am gefragtesten bei diesen so genannten Bildungsausländern ist den Angaben zufolge die Technische Universität Berlin. Im Wintersemester 2001/2002 absolvierten dort insgesamt 3765 von ihnen ein Erststudium. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar