Gesundheit : PERSONALIEN

-

Elf junge Wissenschaftler aus dem Ausland, die an deutschen Gastinstituten arbeiten, sind gestern in Berlin mit dem SofjaKovalevskaja-Preis der Alexander-von-Humboldt-Stiftung ausgezeichnet worden: der Biologe Lucas Brunsveld (Niederlande), der Astrophysiker Chen Yanbei (VR China), der Informatiker Ferdinando Cicalese (Italien), der Physiker Michal Czakon (Polen), der Ägyptologe Mark Depauw (Belgien), der Bevölkerungsbiologe Brian Hare (USA), der Atomphysiker Jian-Wei Pan (VR China), die Psychologin Tricia Striano (USA) und die Neurologin Doris Y. Tsao (VR China). Ausgezeichnet wurden auch zwei Deutsche: der Physiker Eckhard von Törne und der Klimatologe Martin Wilmking, die beide an US-amerikanischen Universitäten beheimatet sind. Die Preisträger erhalten jeweils bis zu 1,2 Millionen Euro, mit denen sie an ihren deutschen Gastinstituten eigene Forschergruppen einrichten können. Der Preis ist nach der russischen Mathematikerin Sofja Kovalevskaja (1850–1891) benannt. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben