Gesundheit : PERSONALIEN

-

Der Ernst-Jung-Preis für Medizin 2006 ist an Reinhard Jahn (Göttingen) und Markus Neurath (Mainz) gegangen. Der insgesamt mit 250 000 Euro dotierte Preis ehrt „bahnbrechende medizinische Forschungen“, teilte die Jung-Stiftung mit. Jahn habe zum Verständnis der Informationsübertragung im Nervensystem beigetragen, Neurath sei auf dem Gebiet der Immunreaktion der Darmschleimhaut herausragend. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar